NLP-Practitioner-Ausbildung

Grundlagen des NLP lernen und anwenden

DVNLP-Zertifizierte NLP-Practitioner-Ausbildung

In der NLP-Practitioner-Ausbildung lernen Sie an 18 Tagen (jeweils an 9 Wochenenden) die Grundlagen und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des NLP kennen.

NLP - das steht für neuro linguistische Prozessarbeit (früher nannte man das "neuro-linguistisches Programmieren").

Das heisst im NLP lernen dieTeilnehmenden, ihre Wahrnehmung zu trainieren, ihre mentale Verarbeitung zu verbessern und im Umgang mit anderen - aber auch im Umgang mit inneren eigenen Themen effektiver und zielgerichteter zu kommunizieren und das eigene Selbstmanagement zu stärken.

Im NLP lernen wir vollständiger zu sehen, hören, wahrnehmen und fühlen, so dass wir besser erkennen können, was unser Gegenüber möchte, und auch gefühlsmäßige Reaktionen unseres Gegenübers besser wahrzunehmen.

Wir lernen aber auch mit eigenen Themen verändert umzugehen: innere Hindernisse zu überwinden, festgefahrene Überzeugungen zu überprüfen und ggf. zu verändern, so dass wir unsere Potentiale stärker ausleben können.

 

NLP-Practitioner Module und Inhalte

Hier das Curriculum im Überblick:
(siehe auch die PDF, die Sie sich downloaden können, sie finden die aktuellen Daten auf der Seite "Termine")

1. Modul Das Geheimnis erfolgreicher Kommunikation; Kennen lernen; NLP- Geschichte und Grundannahmen; Kontakt aufbauen, Wahrnehmung trainieren, auf die Welt des anderen eingehen, Kalibrieren, Pacen, Leaden, Rapport; Sinnesspezifische Wahrnehmung, Repräsentationssysteme
2. Modul Lösungsräume erschließen, Wahrnehmung steuern Systemisches Denken und Wahrnehmungsorientierung als Geheimnis für einen guten Zustand von sich selbst, den Gesprächspartnern und Teams; Ressourcenorientierung des NLP, Lösungsorientierte Fragetechniken nach Steve de Shazer; Ziele, Wünsche, Visionen; Wohlgeformtheitskriterien für Ziele; Ankern, Arbeit mit vorhandenen Ankern, Anker nutzen bei Training und Präsentation; Arbeit mit Wahrnehmungspositionen; Kommunikationsmodell und Ausblick auf das Meta-Modell der Sprache
3. Modul Mit Sprache Wirklichkeit gestalten; Metamodell der Sprache, Aufdecken nicht angesprochener Kontexte und Rückgewinnung von Wahlmöglichkeiten; Übungen, Fragetechniken, Teile-Modell, Arbeit mit dem Unbewussten; Kreatives Umdeuten; Reframing; Chunking und neurologische Ebenen
4. Modul Wege zum Unbewussten – die inneren Schätze heben; Trancephänomene, Alltagstrancen; die Arbeitsmuster von Milton Erickson; unspezifischer Sprachgebrauch – Milton-Modell nutzen in Kommunikation mit Einzelnen und größerem Publikum; Metaphern – Nutzen von Metaphern in den unterschiedlichsten Situationen; Geschichten kreieren innere Wirklichkeiten, Atmosphären und Situationen durch bewussten Umgang mit Metaphern und Sprache beeinflussen.
5. Modul „kleine Veränderungen – große Wirkung“; Mit Submodalitätenarbeit Erleben und Verhalten ändern lernen; Veränderungsarbeit mit Submodalitäten; Kontrastmethode, Change-History, Swish-Muster, Veränderung von Überzeugungssystemen, Kreativer Umgang mit Submodalitäten im Umgang mit Kunden bzw. im Training oder anderen Kommunikationssituationen; evtl. noch "soziales Panorama“ von Lukas Derks
6. Modul Strategien herausfinden, modellieren und entwickeln; Erkennen und „Auspacken“ einer erfolgreichen Strategie; Von Erfolgen anderer lernen – eigene erfolgreiche Strategien noch bewusster nutzen, Walt-Disney-Strategie, Lernstrategien, Motivationsstrategien, Erfolgsstrategien
7. Modul Lebenswegarbeit – neue Wahlmöglichkeiten für den eigenen Lebensweg; gezielter lösungsorientierter Umgang mit Zeit im Kontakt; Zeit und Sprache, Zeitmetaphern im Gespräch richtig nutzen Zeitlinienarbeit, Zeitlinien herausfinden, Neue Wahlmöglichkeiten entdecken; Submodalitäten der Zeit, „Verlockende Zukunft“ (die eigene Zukunft planen); Arbeit mit Glaubenssätzen
8. Modul Vernetzung des Gelernten durch die „Logischen Ebenen“; Die Logischen Ebenen; Mit Submodalitäten Ängste verändern (Dissoziationstechniken, Phobietechnik); Meta-Mirror (eigene Muster erkennen und auflösen)
9. Modul Wiederholung, Vernetzung, Integration .... und den Erfolg feiern; Theoretische und praktische Abschlussarbeit, Feedback, Zertifizierung und Abschluss

Mittwoch den 24.04.2019 um 18:30 Uhr

Offener Abend: "Die Sprache meines Körpers" - mit Struktruaufstellungen Körperthemen bearbeiten

Diesmal geht es um
"Die Sprache meines Körpers"

Wir behandeln das Thema an diesem Abend auf etwas andere Weise (es geht nicht um Interpretationen von Mimik oder Gestik), sondern wir widmen uns der „Kommunikation“ unseres Körpers mit uns selbst.

Schwerpunkt an diesem Abend ist der achtsame Umgang mit unserem Körper.
Sorgen und "Beschwerden" unseres Körper nehmen wir manchmal erst sehr spät zur Kenntnis. Und wir folgen manchmal mit der Art, wie wir mit unserem Körper umgehen, Familienmustern, ohne dass das uns bewusst ist.

weiterlesen >>

Mittwoch, den 15.05.2019 um 18:30 Uhr

Offener Abend: Aufstellungen zum Bearbeiten kreativer Prozesse

am Mittwoch, den 15. Mai gibt es einen ganz speziellen offenen Abend:

Wir widmen uns dem Thema, wie kreative Prozesse gefördert, entwickelt, geprüft und überprüft werden können – mittels Systemischer Strukturaufstellungen.

Dabei wendet sich der Abend an kreativ Tätige – aber auch Interessierte an der Methode und Menschen, die Projekte in Gang setzen sind herzlich willkommen.

Bei kreativen Prozessen stehen oft Konzepte am Anfang, deren Komplexität und Qualität über das Gelingen des kreativen Projektes entscheiden.

Mit Drehbuchaufstellungen könnten Spannungsreichtum, Inszenierung der Figuren und Wirkung von Romanprojekten überprüft werden.

Mit projektbezogenen Systemischen Strukturaufstellungen  (SySt®) lassen sich aber auch Schwierigkeiten bei der Entwicklung kreativer und künstlerischer Prozesse bearbeiten.

weiterlesen >>

rechtzeitig buchen und Plätze sichern

Metaforum Sommercamp 2019 in Abano Terme

Sommercamp in Abano Terme, Italien com 22. Juli bis 09. August 2019

Das Metaforum ist ein Zusammenschluss von Trainerinnen und Trainern und folgt dem Metaforum, das von Bernd Isert vor über 30 Jahren geründet wurde.

Im Sommermcap finden Sie ein vielfältiges Seminar- und Ausbildungsprogramm. Die wichtigsten Methoden und Anwendungsbereiche der Arbeit mit Menschen sind hier vertreten, ihre Entwickler und hoch erfahrene Trainer begleiten die Lernprozesse. Das Kloster San Marco schafft eine bezaubernde Atmosphäre und ganz viel Austausch mit tollen Menschen gehört dazu.

Die neuen Träger des Metaforum haben ein neues, spannendes Programm zusammen gestellt.

weiterlesen >>