Präsentationstechniken und Rhetorik-Training

Auftritt und Sprache professionalisieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Business-Trainer-Ausbildung  trainieren mein Kollege Tom Andreas und ich Menschen darin, Sinn-stiftend für ein Thema und einen Inhalt zu begeistern, einen klaren Rahmen zu setzen, für das, was von einem Beitrag erwartet werden kann und was nicht, eine klare Struktur des Beitrags aufzubauen und mit einer Sprache, die sich an der Erfahrungswelt des jeweiligen Publikums orientiert eine gute Verbindung mit dem jeweiligen Plenum herzustellen.

Diesen Fundus an langjähriger Erfahrung in der Ausbildung von TrainerInnen stelle ich gern auch inhouse Führungskräften und ModeratorInnen zur Verfügung.

Inhalte dieser Trainings stimmen wir maßgeschneidert je nach Ihrem Bedarf ab.

Inhalte eines Präsentations- und Rhetorik-Trainings:

Inhaltlich / didaktisch:
Aufbau von Beiträgen, Framing, Priming, "Abholen" der Zuhörenden, Sprache, die die Inhalte sinnvoll transportiert und das Publikum erreicht. Einsatz und Nutzen von Metaphern.

Persönlichkeit und Kongruenz:
Erfolgreiche PräsentatorInnen zeichnen sich durch Glaubwürdigkeit und einen persönlichen, unverwechselbaren Stil aus. Es geht darum, die eigenen Stärken gezielt einzusetzen und nicht einem allgemeinen Modell zu folgen. Und es gilt auch, mit schwierigen Situationen bei Präsentationen sicher umgehen zu können.

Professioneller Umgang mit Medien:
Wer kennt das nicht: Endlose Folienpräsentationen ermüden die Zuhörenden, so dass Sitzungen zur Qual werden.
Hier geht es darum, passend zur jeweiligen Gruppengröße geeignete visuelle Unterstützung der Beiträge zu leisten, die es dem Publikum leicht macht, den Inhalten zu folgen.

Interaktive Möglichkeiten bei Präsentationen:
Selbst bei großen Plena gibt es Möglichkeiten, Beiträge so aufzubauen, dass die Zuhörenden enbezogen werden. Umso wichtiger, dass dieses bei kleineren Plena ziegerichtet geplant und umgesetzt wird.

Offener Abend am Montag den 25. März 2019 um 18:30 Uhr

Wie uns Hindernisse zu Quellen führen

"Wie uns Hindernisse zu wichtigen Quellen führen"

 ...oder "Die eigene Kernintention finden".  „Etwas“, das uns wiederkehrend Schwierigkeiten macht, nehmen wir als unbewusste Signale unseres Lebens oder unseres Wesens, greifen sie auf und spüren die dahinter stehenden Intentionen, Bedürfnisse, Absichten auf.

Schließlich geht es darum, etwas, das unserem Unbewussten wichtig ist, auf neue Weise in unser Leben zu integrieren, und damit mehr Kraft, mehr Kongruenz, mehr Präsenz zu finden.

weiterlesen >>

rechtzeitig buchen und Plätze sichern

Metaforum Sommercamp 2019 in Abano Terme

Sommercamp in Abano Terme, Italien com 22. Juli bis 09. August 2019

Das Metaforum ist ein Zusammenschluss von Trainerinnen und Trainern und folgt dem Metaforum, das von Bernd Isert vor über 30 Jahren geründet wurde.

Im Sommermcap finden Sie ein vielfältiges Seminar- und Ausbildungsprogramm. Die wichtigsten Methoden und Anwendungsbereiche der Arbeit mit Menschen sind hier vertreten, ihre Entwickler und hoch erfahrene Trainer begleiten die Lernprozesse. Das Kloster San Marco schafft eine bezaubernde Atmosphäre und ganz viel Austausch mit tollen Menschen gehört dazu.

Die neuen Träger des Metaforum haben ein neues, spannendes Programm zusammen gestellt.

weiterlesen >>

Mittwoch den 24.04.2019 um 18:30 Uhr

Offener Abend: "Die Sprache meines Körpers" - mit Struktruaufstellungen Körperthemen bearbeiten

Diesmal geht es um
"Die Sprache meines Körpers"

Wir behandeln das Thema an diesem Abend auf etwas andere Weise (es geht nicht um Interpretationen von Mimik oder Gestik), sondern wir widmen uns der „Kommunikation“ unseres Körpers mit uns selbst.

Schwerpunkt an diesem Abend ist der achtsame Umgang mit unserem Körper.
Sorgen und "Beschwerden" unseres Körper nehmen wir manchmal erst sehr spät zur Kenntnis. Und wir folgen manchmal mit der Art, wie wir mit unserem Körper umgehen, Familienmustern, ohne dass das uns bewusst ist.

weiterlesen >>