Wochenende am 22./23. Januar 2022

Fortbildung für Coaches, Berater*innen, Therapeut*innen

Tom Andreas zum Thema Identität und Schattenarbeit

Oft kommen Coachees ins Coaching, weil sie Hilfestellung für Ihr Handeln in bestimmten Kontexten benötigen, ihre Performance verbessern wollen oder im Konflikt besser mit anderen kommunizieren wollen.

Je komplexer jedoch die Anforderungen im jeweiligen Kontext sind, umso mehr sind Coachees auch auf der Ebene von Überzeugungen, Haltungen, Selbstbild und Selbstverständnis gefordert.

Hier geht es dann darum, auf der Identitätsebene und auf der Ebene von Werten, Vorannahmen über das Funktionieren von Systemen und am Selbstverständnis und Selbstbild zu arbeiten.

Hier setzt Tom Andreas an. Mit einem Modell über Grenzen und Schatten, die sowohl Coachees als auch Coaches in ihren Beziehungen zu anderen und zu ihren Herausforderungen mitbringen bietet er einen Blick auf eben diese Schatten. Indem die Coaches in dieser Fortbildung an eigenen Schatten arbeiten - wird auch der Hintergrund erarbeitet, mit weiterem Blick auf die Themen der Coachees zu schauen - und damit auch im Coaching ggf. auf diese Schatten einzugehen.

Diese Coach-Fortbildung findet im Rahmen der Coach-Ausbildung statt und ist offen für weitere Coaches. Teilnehmende sollten bereits über Erfahrungen in der Prozessbegleitung von anderen haben - also Teilnehmer*in einer Coach-Ausbildung sein, bereits eine Coach-Ausbildung durchlaufen zu haben oder zumindest eine NLP-Practitioner-Ausbildung.

 

Es gibt eine Teilnahmebestätigung.
Investition: 350 Euro zzgl. Umsatzsteuer (für TeilnehmerInnen von Coach-Ausbildungen 350 Euro von der Umsatzsteuer befreit)

Mittwoch, den 06. Juli.2022 um 18:30 Uhr

Offener Abend - im Präsenzmodus

Aufstellungsabend zum Thema; "Wie uns unsere Haustiere dienen""

An diesem Abend widmen wir uns der systemischen Interaktionsbeziehung von Mensch und Haustier.
Inwieweit übernehmen unsere Haustiere systemische Lasten ihrer Besitzer, was würden sie uns raten - wenn sie sprechen könnten, in welcher Weise spiegeln uns ihr Verhalten - aber auch ihre Schwierigkeiten und Krankheiten - eigene ungelöste Themen - und wie können wir durch Klärung unserer eigenen Themen auch unseren Haustieren ein tiergerechtes Leben gönnen.

Und wir können bei dieser Arbeit auch bei Entscheidungen behilflich sein, indem wir – in der Repräsentation – Alternativen auf ihre systemische Wirkung hin überprüfen.

weiterlesen >>

Montag, den 05. September 2022 um 18:30 Uhr um 18:30 Uhr

Offener Abend - im Präsenzmodus

"Prototypische und spezifische Aufstellungen"

Prototypische Aufstellungen bilden „allgemeine“ bzw. wiederkehrende Themen ab. Sie betonen die Gemeinsamkeit von Themen, die wir haben. Diese Aufstellungsform ist besonders nützlich für Menschen, die im Training und Coaching arbeiten und für die die Erarbeitung eines "Prototyps" für ein Thema hilfreiche Anregungen bietet.

weiterlesen >>

Mittwoch 05. Oktober 2022 um 18:30 Uhr

Offener Abend - online

"Aufstellen zur Entwicklung kreativer Prozesse"

Bei kreativen Prozessen stehen oft Konzepte am Anfang, deren Komplexität und Qualität über das Gelingen des kreativen Projektes entscheiden.

Mit Drehbuchaufstellungen könnten Spannungsreichtum, Inszenierung der Figuren und Wirkung von Romanprojekten überprüft werden.

 

Mit projektbezogenen Systemischen Strukturaufstellungen  (SySt®) lassen sich aber auch Schwierigkeiten bei der Entwicklung kreativer und künstlerischer Prozesse bearbeiten.

 

Autor*innen, Künstler*innen und andere an kreativen Prozessen Interessierte sind hier angesprochen.

weiterlesen >>