Wochenende 07./08. März 2020 jeweils von 09:30 bis 18:00 Uhr

Fortbildungsmodul für Coaches: Coaching mit Methoden von Virginia Satir

Virginia Satir ist bekannt als die wesentliche Persönlichkeit, die den Grundstein für die systemische Familientherapie gelegt hat (neben der Mailänder Schule). Ihre Arbeit ist zugleich relevante Quelle für die Aufstellungsarbeit, die sich u.a. aus ihrem Ansatz entwickelt hat. Ihre Ansätze zur „Familienrekonstruktion" und „Familienskulptur" sind insbesondere in das systemische Familienstellen eingeflossen.
Was mich persönlich begeistert an Virginia Satir ist ihre Verbindung von „Kopf, Herz und Bauch" – oder auch ihre Sorgfalt bei der Erkundung der Situation ihrer Klienten, ihrer stetigen Präsenz und Aufmerksamkeit gegenüber ihren Klienten.
An diesem Wochenende werden eine Reihe der von ihr verwendeten Tools und Methoden erarbeitet und im Coaching eingesetzt.

Erarbeitete Themen an diesem Wochenende:

  • Arbeitsmethoden Virginia Satirs u.a.
  • Familienrekonstruktion
  • Familienmuster, Quellen, Herkunft
  • Arbeit mit Teilen – Parts Party
  • Satir-Kategorien
  • Arbeit an hinderlichen Glaubenssätzen

Dieses Wochenendseminar bietet zugleich auch eine gute Voraussetzung für das Modul "Strukturaufstellungen im persönlichen Kontext - Grundlagen der Familienaufstellungen" am 25./26.April 2020.
Das Modul ist offen für alle, die im coachenden Kontext arbeiten und ihr Repertoire erweitern möchten.

Es gibt eine Teilnahmebestätigung.
Investition: 350 Euro inkl. Umsatzsteuer (für TeilnehmerInnen von Coach-Ausbildungen 300 Euro von der Umsatzsteuer befreit)

Wochenende 07./08. März 2020 jeweils von 09:30 bis 18:00 Uhr

Fortbildungsmodul für Coaches: Coaching mit Methoden von Virginia Satir

Virginia Satir ist bekannt als die wesentliche Persönlichkeit, die den Grundstein für die systemische Familientherapie gelegt hat (neben der Mailänder Schule). Ihre Arbeit ist zugleich relevante Quelle für die Aufstellungsarbeit, die sich u.a. aus ihrem Ansatz entwickelt hat. Ihre Ansätze zur „Familienrekonstruktion" und „Familienskulptur" sind insbesondere in das systemische Familienstellen eingeflossen.
Was mich persönlich begeistert an Virginia Satir ist ihre Verbindung von „Kopf, Herz und Bauch" – oder auch ihre Sorgfalt bei der Erkundung der Situation ihrer Klienten, ihrer stetigen Präsenz und Aufmerksamkeit gegenüber ihren Klienten.
An diesem Wochenende werden eine Reihe der von ihr verwendeten Tools und Methoden erarbeitet und im Coaching eingesetzt.

weiterlesen >>

Wochenende 21./22. März 2020 je von 09:30 bis 18:00 Uhr

Fortbildungsmodul für Coaches: Organistionsstrukturaufstellungen und Aufstellungen im Business-Kontext

Am 21./22. März 2020 (Samstag/Sonntag) findet ein Wochenendseminar zum Thema „Organisationsstrukturaufstellungen" und Aufstellungen im Business-Kontext sowie Aufstellungen im Supervisionsrahmen statt. Hier können Anliegen eingebracht werden, schwierige Teamsituationen, komplizierte Supervisionsfragen und Aufstellungsanliegen im Business-Kontext zu bearbeiten.
Es sind noch Plätze frei. Trainerin: Sabine Klenke

weiterlesen >>