Zum Inhalt springen

Hier beginnt das Menue


Foto

Sabine Klenke
Am Herzogenkamp 15
D - 28359 Bremen
Telefon: + 49 421 23 06 26
Telefax: + 49 421 24 35 940
Anfahrtbeschreibung



Anfang des Seiteninhaltes


Fortbildung für Führungskräfte - offene Seminare

Kontinuierliche Fortbildung für Coache belebt das eigene Coaching, gibt immer wieder einmal einen neuen Impuls und eine neue Sichtweise und wird von allen relevanten Institutionen ihren Mitgliedern ans Herz gelegt.
Bitte beachten Sie dazu auch die offenen Abende.

Kontinuierliche Fortbildung für Coache belebt das eigene Coaching, gibt immer wieder einmal einen neuen Impuls und eine neue Sichtweise und wird von allen relevanten Institutionen ihren Mitgliedern ans Herz gelegt.

Mit den Wahlmodulen meiner jeweiligen Coach-Ausbildungen möchte ich auch die Coache aus früheren Jahrgängen erreichen und auch Coache, die bei anderen Instituten ausgebildet wurden.
Bei den offenen Aufstellungsseminaren sind folgende Menschen herzlich willkommen:
  • Coache aus früheren Jahrgängen
  • Coache, die bei anderen Instituten ausgebildet wurden.
  • Interessierte, die mit anderen Menschen arbeiten - z.B.
  • Trainer
  • Führungskräfte
  • Personalentwickler und
  • aufgeschlossene Interessierte, die erleben wollen, wie so "etwas" geht.
Die Weiterbildungsseminare enthalten Selbsterfahrungselemente sind jedoch keine Therapie und können diese nicht ersetzen. Eine normale psychische Belastbarkeit wird vorausgesetzt. Jede Person trägt die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung.

Daher sind die Wahlmodule als offene Seminare buchbar.
Coaching von Führungskräften 25.-26. August 2011 Dies Seminar ist ein Wahlmodul im Rahmen der Coach-Ausbildung, das auch anderen offen steht, die Führungskräfte coachen. In diesem Modul stehen nicht Methoden des Coaching im Vordergrund (diese werden in den anderen 20 Tagen der Coach-Ausbildung gelehrt und trainiert) sondern die Anwendung auf unterschiedliche typische Coachingthemen werden anhand praktischer Beispiele trainiert. Dafür werden folgende klassische Coaching-Themen behandelt: Rollenklarheit, Rollenfindung, typische Rollenkonflikte von Führungskräften Identitätskonflikte von Führungskräften insbesondere bei Übernahme einer neuen Führungsaufgabe; Umgang mit Macht und Verantwortung; Systemische Rahmenbedingungen beim Karrierecoaching einbeziehen und dem Coachee transparent machen; Führungstools wie Zielvereinbarungsprozesse gestalten; Führen mit flexiblen Zielen – oder warum alte Führungsschemata nicht immer produktiv sind; Was macht erfolgreiches Führen aus? (12 Grundsatzfragen als Kriterien für erfolgreiches Führen); „richtig" Delegieren, Umgang mit Rückdelegation; entwicklungsorientiert führen; angemessen und zielführend Feedback geben, Coaching von Entscheidungsprozessen: Entscheidungen treffen bei unsicheren Bedingungen; „was braucht der/die Coachee, um sich zu ent-scheiden?" Sabine Klenke
Erfolgreich verhandeln 27.-28. August 2011 Wie in den Vorjahren auch bieten wir wieder ein Seminar mit Prof. Dr. Barbara Schott an, die uns auf lebendige Art und Weise Kniffe und Tipps für erfolgreiches verhandeln vermittelt, mit einem klaren Konzept des Vorgehens. Erfolgreich verhandeln - Ziele schneller erreichen mit der 2-Gewinner-Lösung Konflikt- oder Streitgespräche z.B. mit Mitarbeitern, Kollegen oder Kunden durch die 2-Gewinner-Lösung erfolgreich gestalten; ziel- und partnerorientierten Problemlösung; Wahrnehmung von typischen Konfliktsituationen; Auslöser von Stresssituationen erkennen und Blockaden abbauen; die Win-Win-Methode einsetzen; unfaire Gegner zu Partnern machen; eigene Blockaden bei sich und den Partnern lösen; Humor ins Gespräch bringen und Niederlagen in Lernfortschritte verwandeln. Prof. Dr. Barbara Schott (zugesagt)
Familienauf-stellungen und Aufstellungen im persönlichen Kontext*) 17./18. September 2011 Arbeiten mit Repräsentanten und Figuren und Symbolen als Coachingtool. Wir greifen zurück auf Methoden des NLP im Wesentlichen jedoch auf die Methodik von Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer und auch auf einige Methoden, wie sie von Bert Hellinger früher verwendet wurden, dabei bleiben wir im engen Kontakt mit dem/der Klient/in und dessen Anliegen und respektieren dessen Wertevorstellungen und ideologische Vorannahmen. Dies Seminar ist Teil der Coach-Ausbildung und zugleich als offenes Seminar ausgeschrieben. Sabine Klenke
Organisations- und Supervisions-aufstellungen 15./16. Oktober 2011 Organisationsaufstellungen - wir nutzen Aufstellungen mit Repräsentanten und Symbolen, Moderationselementen oder Figuren. Das Seminar wendet sich an Coache, Führungskräfte und Menschen mit leitenden oder supervidierenden Aufgaben in Organisations- und Businesskontexten. Dabei werden auch klassische Strukturhilfen für die „gute Ordnung“ in Organisationen an die Hand gegeben. Wir stellen Systemische Strukturaufstellungen vor nach Kibéd/Sparrer wie z.B. die Supervisionsaufstellung, Wertepolaritätenaufstellung, Organisations- Strukturaufstellung, Tetralemma, Aufstellung des ausgeblendeten Themas und ggf. auch das Arbeiten mit typischen Unternehmensüberzeugungen (Unternehmensdiskurs) als Aufstellung des Satzes - Dies Seminar wird angerechnet auf die Coach-Ausbildung und ist zugleich ein offenes Seminar für Interessierte. Sabine Klenke
System-Dialog: Kleinbühne der Veränderung 20./21. Oktober 2011 Aufstellung mit Figuren in Einzelarbeit offenes Seminar - auch als Fortbildung einzeln buchbar. Über die Arbeit mit Figuren und Symbolen finden Denken, Erleben und Handeln zu einer Einheit und bekommen neue Ausdrucksformen. Bernd Isert, immer wieder Initiator integrativer Entwicklungen, stellt seine neue unkonventionelle Methode vor, Systeme zu erkunden, Probleme zu lösen und die eigene Position darin zu klären. System-Dialog hat seine Wurzeln in den Systemischen Strukturaufstellungen, integriert gleichzeitig Modelle des NLP und der Kinesiologie. Diese ebenso kreative wie hoch wirksame Form integrativer Aufstellungen ist sowohl für persönliche Entwicklungsprozesse, wie die Arbeit mit der Familie oder die Lebensgestaltung, wie auch für Themen aus Beruf und Wirtschaft hervorragend geeignet. Bernd Isert
Arbeit mit dem Sozialen Panorama im Coaching 22./23. Oktober 2011 Im Konzept des "sozialen Panoramas" geht Lukas Derks der Frage nach, wie Menschen interne Systeme, wie sie ihre Partnerschaft, Familie oder Teams repräsentieren. Im Wahrnehmen des inneren Bildes der Beziehungsgefüge werden dann - entsprechend dem Auftrag des Coachee -Veränderungen vorgenommen durch Hinzufügen von Ressourcen, Veränderungen in den Positionierungen und der Bearbeitung der auftauchenden Prozesse. Man könnte sprechen von "innerer Aufstellungsarbeit". Lucas Derks kombiniert dabei die Arbeit des NLP mit Prinzipien aus der Aufstellungsarbeit in engem Kontakt mit dem Coachee. Lukas Derks
Preise für Einzelbuchung für je zwei Seminartage sind € 300,-- inkl. MWST. inkl. Seminarunterlagen und Tagungspauschale.

*) Diese Wochenendtermine sind gleichzeitig Bestandtteil der Coach-Ausbildung und bieten für Coache eine Weiterbildungs- oder Wiederholungsmöglichkeit.

Für Personen, die ein persönliches Anliegen aufstellen möchten, bieten sie zugleich die Möglichkeit, ein persönliches Anliegen zu bearbeiten und anschließend mit einem Coach (in Ausbildung) ihrer Wahl für ein geringes Honorar (unter Supervision) weiterhin begleitet zu werden.

Uhrzeiten jeweils:
Samstags 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntags 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmer/innenzahl:
Mind. 12 bis 20 Personen

Anmeldungsfrist:
Bitte verbindliche und schriftliche Anmeldung bis spätestens 10 Tage vor Seminarbeginn. Sie erhalten dann Informationen über Seminarort und Zahlungsmodalitäten.

Supervisionsabende/Supervisionstage:
SV-Abende nach Vereinbarung 18:00 bis 21:30 Uhr Fallsupervisionen für TeilnehmerInnen der Coach-Ausbildung - und für Gäste, die Coache sind oder in einer Coach-Ausbildung sind Sabine Klenke
Wie die Wahlmodule der Coach-Ausbildung sind auch die Supervisionstage offen für andere Teilnehmer/innen und können auch von Kolleginnen und Kollegen genutzt werden.

Preise für Einzelbuchung für je zwei Seminartage sind € 300,-- inkl. MWST. inkl. Seminarunterlagen und Tagungspauschale.

Preis für die Teilnahme am Supervisionstag bzw. an den Supervisionsabenden hängt von der Gruppengröße ab. (Preise: 100 Euro inkl. MWSt. pro Stunde geteilt durch Anzahl der TeilnehmerInnen (Supervisionsabend maximal 5 Fälle werden durchgesprochen, Supervisionstag - maximal 8 Fälle werden durchgesprochen.)


Die Fusszeile


© Copyright SILCC - Systemische Interventionen lösungsorientiertes Coaching und Consulting
Sabine Klenke • Am Herzogenkamp 15 • 28359 Bremen
Telefon: + 49 421 230626 • Telefax: + 49 421 2435940 • Mobil: + 49 171 4237246 • www.silcc.de