Zum Inhalt springen

Hier beginnt das Menue


Foto

Sabine Klenke
Am Herzogenkamp 15
D - 28359 Bremen
Telefon: + 49 421 23 06 26
Telefax: + 49 421 24 35 940
Anfahrtbeschreibung



Anfang des Seiteninhaltes


Ausbildungsaufbau - Struktur

Foto Hier die Übersicht über die Ausbildung. Im Text weiter unten sind die jeweiligen Inhalte der Module erläutert.
































Aufbau der Ausbildung:
  • Die Coach-Ausbildung besteht aus einem Kern von 8 Pflichtbausteinen (= 16 Tage) und 2 Pflicht-Wahlbausteinen (04 Tage) - somit 20 Ausbildungstage. Darauf bezieht sich der Ausbildungspreis.
  • Ergänzend können weitere Wahlseminare (vergünstigt) zusätzlich gebucht werden.
Voraussetzungen:
Um ein Mindestniveau an Qualität der Ausbildungen sicher zu stellen und damit auch die Zusammensetzung der Kurse auf einem für alle Beteiligten angenehm hohen Niveau zu halten, wird als Mindestvoraussetzung für die Teilnahme erwartet:
  • Mindestalter 25, Berufspraxis von mindestens 5 Jahren oder abgeschlossenes Studium.
  • Eine Aus- oder Fortbildung von mindestens einem Jahr in einem Bereich, der Kommunikation umfasst: z.B. im therapeutischen oder beratenden Bereich wie beispielsweise eine Therapieausbildung, Beratungsausbildung, eine Mediationsausbildung, eine Ausbildung im Bereich des Prozessmanagements oder der Organisationsberatung oder mindestens eine NLP-Practitioner-Ausbildung.
  • Darüber hinaus ist ein Zulassungsgespräch Voraussetzung, damit ich eine dem Lernen dienliche Gruppenzusammensetzung sichern kann.
Ausbildungswege:
Je nach Vorbildung sind unterschiedliche Ausbildungswege und Zertifizierungen möglich:
  • Bei Teilnehmenden mit einer vom DVNLP zertifizierten NLP-Practitioner- und Master-Ausbildung wird die Fortbildung zum DVNLP-Coach mit DVNLP-Zertifikat möglich.
  • Bei Teilnehmenden mit einer NLP-Practitioner-Ausbildung (entspricht einer einjährigen Ausbildung) ist entweder der Weg über NLP-Master zum Coach, DVNLP möglich oder bei Erfüllung weiterer Voaussetzungen eine Fortbildung zum Coach - ECA möglich.
  • Für Teilnehmende ohne NLP-Vorbildung erwarte ich neben der mindestens einjährigen Ausbildung in einem Bereich der Psychologie oder Organisationsberatung oder qualifizierte Managementausbildung die Absolvierung von NLP-Grundlagen (= 4 Module der NLP-Practitioner-Ausbildung = 8 Ausbildungstage ergänzend).
Peergruppen
Neben den Ausbildungsblöcken ist das Arbeiten in Peergruppen vorgesehen, die die Teilnehmenden miteinander bilden, um das Gelernte weiter praktisch zu vertiefen.

Praxisnachweis und Supervision
  • Für die Zertifizierung sowohl für DVNLP als auch die ECA-Ausbildung ist Praxis von 40 selbst durchgeführte Coachingstunden durch entsprechende Fallkurzberichte nachzuweisen.
  • Ferner sind drei ausgewählte Fälle in einer komplexen Ausarbeitung zu beleuchten. (Details werden in der Ausbildung besprochen)
  • Ferner sind 15 Stunden Fallsupervision durch einen Lehrcoach durchzuführen.
Die Supervisionsstunden können in Einzelsupervision nach Vereinbarung oder in Gruppensupervision (an zwei von mir ergänzend angebotenen Supervisionstagen - oder nach Vereinbarung auch abends) zusätzlich gebucht werden. Die Supervision muss von einem Lehrcoach der jeweiligen Zertifizierungsinstitution durchgeführt werden.

theoretische und praktische Abschlussarbeit
  • Neben den ausführlichen 3 Fallsupervisionen ist zudem
  • eine schriftliche Ausarbeitung für das persönliche Profil als auch das eigene Coachingkonzept vorzulegen.
  • Daneben ist am Abschlusswochenende eine praktische Abschlussarbeit unter Supervision mit für den Coach-trainee fremden Personen durchzuführen
  • In einem Kolloquium werden darüber hinaus relevante Themen der Ausbildung noch einmal abschließend erörtert.
Ausbildende Trainer/innen
  • Sabine Klenke, NLP-Lehrtrainerin und Lehrcoach, DVNLP und Lehrtrainerin und Lehrcoach ECA
  • Bernd Isert, NLP-Lehrtrainer und Lehrcoach, DVNLP und Lehrtrainer und Lehrcoach ECA
Gasttrainer/innen:
  • Prof. Dr. Barbara Schott, Lehrcoach/NLP-Lehrtrainerin, DVNLP; Lehrcoach/Lehrtrainerin, ECA; Trainerin der INLPTA, Fortbildung in TZI, TA, Kinesiologie *)
  • Lukas Derks, NLP-Trainer, Autor und Begründer der Methode "Soziales Panorama"
  • Martina Schmidt-Tanger, Lehrtrainerin und Lehrcoach, DVNLP, Lehrcoach und Lehrtrainerin ProC Association. *)
Seit 5 Jahren ist es uns nun regelmäßig gelungen, neben Bernd Isert auch Lukas Derks und Barbara Schott für das Training zu gewinnen.




Die Fusszeile


© Copyright SILCC - Systemische Interventionen lösungsorientiertes Coaching und Consulting
Sabine Klenke • Am Herzogenkamp 15 • 28359 Bremen
Telefon: + 49 421 230626 • Telefax: + 49 421 2435940 • Mobil: + 49 171 4237246 • www.silcc.de